Löschgruppe Elsoff digital!

 

Da der Übungs- und Ausbildungsdienst sowie die Gerätewartung in den Feuerwehreinheiten der VG Rennerod grundsätzlich untersagt ist, hat sich Wehrführer Manuel Beyer dazu entschieden, eine „Online-Übung“, durchzuführen. An dieser Übung konnten die Teilnehmer von zu hause aus über ihr Tablet, Smartphone oder den Computer teilnehmen. Zuvor wurde in einer kleinen Gruppe und anschließend im Vorstand des Fördervereines geeignete Plattformen auf deren Eignung getestet.

Im Rahmen der ersten Videokonferenz wurde den Teilnehmern das Vorgehen im Löschangriff anhand der Dienstvorschriften erläutert und vertieft.

Umsetzung des Kontaktverbots

Die Gefährdung für die Gesundheit der Bevölkerung durch das Coronavirus wird durch das RKI als hoch bis sehr hoch eingeschätzt.

Nur durch entschlossenes Handeln sowie die konsequente Einhaltung der einschlägigen Vorsichts-/ Hygienemaßnahmen lässt sich die Ausbreitung des Virus eindämmen. Daher sind wir, wie alle Feuerwehreinheiten der Verbandsgemeinde, angewiesen, den Übungsbetrieb mit sofortiger Wirkung bis auf weiteres einzustellen. Wir werden uns ausschließlich auf den Einsatzbetrieb konzentrieren.

Die Vereinstätigkeiten des Fördervereins ruhen.

Diese Maßnahmen dienen der Gesundheit unserer Feuerwehrkameradinnen und -kameraden sowie deren Familien und damit letzlich auch unserer Einsatzfähigkeit während der nächsten Zeit.

 

Bleiben Sie gesund!

 

Westerwälder blaiwe dahaam! - Mir blaiwe dahaam!

Mitgliedsbeiträge

Die Mitgliedsbeiträge werden zu einem früheren Zeitpunkt eingezogen.

Der Einzugstermin 2020 wird auf die Jahresmitte vorverlegt. Ab 2021 erfolgt der Einzug zum Jahresanfang.

 

Der Vorstand

 

Jahreshauptversammlung 2020

Feuerwehr ehrt verdiente Mitglieder – Mitgliederversammlung des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Elsoff-Mittelhofen e. V.

 

Die Ehrung langjähriger und verdienter Mitglieder und die Verabschiedung einer Ehrenordnung standen im Vordergrund der Mitgliederversammlung des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Elsoff-Mittelhofen.

Im Vereinslokal Gasthaus „Zur Lasterbach“ begrüßte der Vorsitzende Günter Keßler besonders die Ehrenmitglieder, den zweiten stellvertretenden Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes Westerwald Martin Nilges sowie den zweiten Beigeordneten der Gemeinde Elsoff-Mittelhofen Michael Bonin.

Zu Beginn gedachte die Versammlung den Verstorbenen, besonders den im vergangenen Jahr verstorbenen Mitgliedern Hans-Günther Weber, Werner Frühwirth und Reinhold Schäfer.

In seinem Tätigkeitsbericht ging Günter Keßler vornehmlich auf die satzungsgemäße Unterstützung der Wehr z. B. durch die Unterhaltung des Mannschafttransportfahrzeuges, die positiv verlaufenen Veranstaltungen, wie die Kirmes und das traditionelle Schlachtfest, sowie die Entwicklung des aktiven Dienstes und des Fördervereins ein. Besondere Erwähnung fanden der Erwerb des Leistungsabzeichens in Silber in Zusammenarbeit mit den Kameraden der Feuerwehr Hüblingen und die durch den Förderverein veranstaltete Weiterbildung zum Thema Einsatzstellenbelüftung.

Gruppenfoto Leistungsabzeichen Silber

 

Wehrführer Manuel Beyer zog in seinem Bericht Bilanz über die in 2019 geleisteten Einsätze, zahlreichen Lehrgänge und Übungen. Acht Einsätze galt es zu meistern. An 23 Terminen trainierten die Kameradinnen und Kameraden die vielfältigen Aufgaben und den Einsatz der Ausrüstung. 20 Mitglieder des aktiven Dienstes bildeten sich aus und fort. Auf der Gemeinschaftsübung der Lasterbachfeuerwehren in Oberrod verpflichtete der Bürgermeister der Verbandsgemeinde, Gerrit Müller, Michelle und Kevin Fleck und ernannte sie zur Feuerwehrfrauanwärterin bzw. zum Feuerwehrmannanwärter. Andreas Polfeld und Christian Haut wurden zu Oberfeuerwehrmännern, Kevin Kreisel zum Hauptfeuerwehrmann befördert. Die Wehr hat derzeit 35 aktive Feuerwehrfrauen und –männer.

Der zweite Beigeordnete Michael Bonin überbrachte die Grüße der Bürgermeisterin. Er zeigte sich beeindruckt vom Umfang der Tätigkeiten und Aufgaben und hofft weiterhin auf engagierte Unterstützung für das Ortsleben. Er wünschte der Feuerwehr ein gutes und erfolgreiches Jahr mit nur wenigen Einsätzen. Er ist sich aber sicher, dass die Feuerwehr aufgrund der leistungsfähigen Mannschaft für mögliche Einsätze gut gewappnet ist.

Schriftführer Thomas Keßler ging in seinem Bericht auf die vielfältigen Aktivitäten der Wehr ein. Trotz erheblicher Investitionen aber auch guter Entwicklung auf der Einnahmenseite berichtete Kassenverwalter Holger Mai von einer gesunden Kassenlage. Nach dem Bericht von Kassenprüfer Achim Schneider wurde der Vorstand einstimmig entlastet.

Der Vorstand stellte der Versammlung eine Ehrenordnung für die Auszeichnung verdienter Mitglieder vor. Diese wurde von der Versammlung verabschiedet.

Abschließend standen Ehrungen auf der Tagesordnung. Auf Grundlage der Ehrenordnung wurden Aloisius Keßler, Kurt Kreisel und Berthold Keßler als Ehrenmitglieder bestätigt. Zwei Anträge zur Ernennung von Ehrenmitgliedern nahm die Versammlung an.

Ehrenmitglieder
Ehrenmitglieder

Bernd Fischbach wurde für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt.

Martin Nilges vom KFV nahm die Verleihung der silbernen Ehrennadel des Landesfeuerwehrverbandes für Berthold Keßler und Günter Wayand vor. Berthold Keßler, Günter Wayand und Lothar Schwary, der die Ehrung nicht persönlich entgegen nehmen konnte, halten seit 60 Jahren dem Verein die Treue. In der 114-jährigen Geschichte der Feuerwehr Elsoff-Mittelhofen ist dies eine äußerst seltene Ehrung.

Martin Nilges würdigte die Verdienste von Berthold Keßler, der bei seinem Eintritt 1960 zu den jungen Männern gehörte, die nach den Kriegsjahren wieder eine Einsatzabteilung bildeten. Von 1969 an bis zu seinem Ausscheiden aus dem aktiven Dienst 2003 war er als Maschinist und Gerätewart tätig. Dem Tragkraftspritzenfahrzeug verhalf er dabei zu einer Dienstzeit von 28 Jahren. Er erreichte das bronzene, silberne und goldene Leistungsabzeichen. Als Alterskamerad engagiert er sich weiterhin als förderndes Mitglied und unterstützt den Förderverein.

Günter Wayand gehörte ebenfalls der Einsatzabteilung der FF Elsoff-Mittelhofen an. Viele Jahre fungierte er als Kassenprüfer. Die Finanzen des Fördervereins waren bereits von Berufs wegen sein Steckenpferd. Seine Erfahrung brachte er besonders bei Veranstaltungen und Festen ein. Nach seinem aktiven Dienst unterstützt er weiterhin den Verein als förderndes Mitglied.

Im Bereich des aktiven Dienstes wurden Günter Keßler, Marlon Kingen, Lars und Sven Nonn durch die Wehrführung für die höchste Übungsbeteiligung gewürdigt.

Der Verein kann sich über vier neue Mitglieder freuen.

Der Vorsitzende schloss die Jahreshauptversammlung mit dem Dank an alle, die den Förderverein unterstützt haben. Er hob dabei besonders die gute Kameradschaft innerhalb der Mannschaft hervor.

Kampagne LFV RLP
Kampagne LFV RLP

 

Vorsicht Hydrant!

Zur Löschwasserversorgung nutzen wir in der Regel zunächst die Hydranten, welche an das öffentliche Trinkwassernetz angebunden sind. Diese sind in der gesamten Gemeinde verteilt und bieten daher die Möglichkeit die Brandbekämpfung sehr schnell einzuleiten. Im Rahmen der turnusmäßigen Überprüfung der Hydranten ist uns aufgefallen, dass die Zugänglichkeit einiger Hydranten durch parkende PKW's nicht gegeben war. Daher möchten wir auch im Interesse der Allgemeinheit darauf hinweisen, dass Hydranten freizuhalten sind, damit im Notfall schnell Hilfe geleistet werden kann.

Hier ein Beispiel, wie man einen Unterflurhydranten am Hinweisschild erkennen kann.